Landestierschutzverband Schleswig-Holstein e.V.

140 Jahre Tierschutz zwischen Nord- und Ostsee

 
 


STELLUNGNAHME

zur Situation des ehemaligen Tierheims in Neumünster, dem Tierschutzverein Neumünster e.V. sowie dem Tierschutzverein Wasbek e.V. und dem neuen Tierheim in Wasbek


Der Landestierschutzverband Schleswig-Holstein e.V. (LTV) unter dem Vorsitz von Katharina Erdmann beteiligt sich derzeit NICHT an einer Klage gegen die Stadt Neumünster.

Entsprechende Presseberichte oder Aussagen einzelner Personen weisen wir von daher uneingeschränkt zurück.


Der LTV hatte dem Tierschutzverein Neumünster e.V. seine Unterstützung in Bezug auf die Klärung der durch die zuständigen Behörden entzogenen Genehmigung zum Betrieb der ehemaligen Tierauffangstelle in Neumünster angeboten und dazu auch Gespräche mit den zuständigen Ämtern geführt.


Der Landestierschutzverband Schleswig-Holstein e.V. setzt sich auch weiterhin für ein professionell arbeitendes Tierheim für Fundtiere aus Neumünster und Umgebung ein und hat dazu bereits mehrere Gespräche mit der Stadt Neumünster geführt.

Der LTV steht mit seiner langjährigen Erfahrung allen interessierten Beteiligten für eine offene Zusammenarbeit zur Verfügung, unabhängig von jeglichen Mitgliedschaften. Von persönlichen Diffamierungen distanzieren wir uns ausdrücklich.


Für weitere Informationen erreichen Sie uns per eMail unter info@landestierschutzverband-sh.de

oder telefonisch unter 0179 6740714


Stand: 22.8.2017verantwortlich: Katharina Erdmann, 1. Vorsitzende