Landestierschutzverband Schleswig-Holstein e.V.

140 Jahre Tierschutz zwischen Nord- und Ostsee

 
 


Katzenkastrationsaktion Herbst 2017

Vom 16. Oktober bis zum 10. November 2017 läuft Schleswig-Holstein weit wieder eine Katzenkastrationsaktion, die bereits erstmalig im Herbst 2014 startete. Die Aktion konzentriert sich wie bereits 2016 auf die Kastration freilebender, verwilderter Hauskatzen.


 Foto: Angela Kraft

Mit 180.000 Euro beteiligt sich das Land in diesem Herbst an der Aktion. Weitere finanzielle Mittel werden von Seiten der beiden Tierschutzverbände gestellt, der Deutsche Tierschutzbund mit 40.000 Euro und der Landestierschutzverband Schleswig-Holstein mit 5.000 Euro. Zusätzlich haben auch das gemeinnützige Wildtier- und Artenschutzzentrum im Kreis Pinneberg 1.000 Euro zugesagt.
Für Katzen und Kater, die während der Aktion eingefangen werden, um sie kastrieren zu lassen, muss bei der jeweiligen Tieraztpraxis ein entsprechender Vordruck ausgefüllt und bestätigt werden, dass es sich um eine freilebende, verwilderte Katze handelt, die keine Besitzerin oder Besitzer hat.
Je nach Geschlecht der Katze fallen dann ca. 50 bis 100 Euro an, die von dem Fond gedeckt werden. Mit 25 Euro Honorarverzicht beteiligt sich der/die jeweilge Tierärzt/-in an der Aktion. Sollten die finanziellen Mittel jedoch vor dem geplanten Ende erschöpft sein, wird die Aktion vorzeitig beendet.


Die Tierärztekammer Schleswig-Holstein informiert auf Ihrer Internetseite über die jeweils aktuell verbleibenden finanziellen Mittel des Fonds. Siehe: www.tieraerztekammer-schleswig-holstein.de/katzenkastrationsaktion-2017.html


Weitere Informationen finden Sie zudem auf dem Landesportal Schleswig-Holstein: www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/T/tierschutz/katzen.html




Unsere Website wird derzeit überarbeitet.

Wir bitten um Verständnis.


 




  Aus den Anfängen des Tierschutzes

                                         

 

19756

Besucherzahl